Beliebte Posts

Montag, 27. Februar 2012

Erst Bewährungsstrafe - dann U-Haft - Chance nicht genutzt?

Startseite » Artikel

Romana's MediterranaWerbepartner Erst Bewährungsstrafe - dann U-Haft - Chance nicht genutzt?Veröffentlicht: 14/02/2012 von Offenbach (ppsoh)

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Langen

(aa) Ein 19-Jähriger, der am Donnerstag vom Amtsgericht Darmstadt zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und vier Monaten sowie einer Alkoholentzugstherapie verurteilt worden war, soll wenige Stunden später in der Wohnung seiner Mutter ausgerastet sein. Jetzt sitzt der Verdächtige in U-Haft. Schon angetrunken soll der Langener gegen 13.30 Uhr in der Darmstädter Straße aufgetaucht sein und in der Wohnung sofort weiter getrunken haben. Nach Angaben der zunächst allein anwesenden Schwester kam es zu einem verbalen Streit, weil das Mädchen ihn aufforderte zu gehen. Als deren Freund zu Besuch kam, eskalierte die Situation: Der Bruder hätte geschrien und getobt. Die beiden Jugendlichen flüchteten in das Kinderzimmer, weil der 19-Jährige mit mehreren Messern auf sie losgegangen wäre. Sie hätten die Tür zugehalten, wobei der Bruder durch das Holz gestochen habe. Verletzt wurden die Jugendlichen offensichtlich nicht.

Die alarmierten Polizisten nahmen den mutmaßlichen Angreifer schließlich fest. Nach einem durchgeführten Alco-Test zeigte das Gerät über 2,7 Promille an. Der 19-Jährige musste eine Blutprobe abgeben und die Nacht im Gewahrsam verbringen. Bei seiner richterlichen Vorführung am Freitag wurde Untersuchungshaftbefehl wegen Wiederholungsgefahr erlassen. Der Festgenommene sitzt bereits in einer Justizvollzugsanstalt in Wiesbaden.

Familien-Blickpunkt.de - Langen


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen